Dank ihres stetigen Engagements in Forschung und Entwicklung und der Teilnahme an innovativen Projekten mit renommierten Universitäten deutschlandweit im Bereich Industrie 4.0 hat INTEC International das Zeugnis für Innovation Durch Forschung gewonnen. Der Bereich Forschung und Entwicklung ist ein wesentlicher Bestandteil der INTEC International Strategie. Ziel ist die Einführung neuer Produkte sowie deren Standardisierung, die von Beginn an berücksichtigt wird. Ergebnis dieser Strategie sind technische Innovationen mit hohem Rentabilitäts-Potential. Für die Entwicklung der Steuerung eines Bi-Fuel-Motors für den Erdgas- und Dieselbetrieb wurde die INTEC International GmbH mit dem BITKOM Innovationspreis 2010 ausgezeichnet.

Laufende Forschungsprojekte

QuinDa-ML – Qualitätssicherung in Fertigungsanlagen durch intelligente Datenintegration und Einsatz von Maschinellen Lernmethoden mit Aufbau von Expertenwissen.

Im Projekt wird ein Baukastensystem von softwarebasierten Tools entwickelt, dass Methoden des Maschinellen Lernens (ML) zur intelligenten Datenintegration und Datenauswertung einsetzt.

Im Fokus des Projektes steht die softwaretechnische Umsetzung der Datenfusionsmethoden in ablauffähige IT-Geräte-Funktionen zur Datenvorverarbeitung (SmartDevices) und deren Funktionsnachweis in Demonstratortechnik.

Mehr Informationen über das Projekt finden Sie hier.


Das Ziel von RESPOND ist ein flexibles und dynamisches Produktionssystem im industriellen Internet der Dinge (Industrial Internet of Things, IIoT), das seinen Zustand selbst überwacht und auf Fehler und Probleme reagieren kann. Das soziotechnische Produktions-System führt dabei dynamisch Prozesse aus.

Durch die im Projekt entwickelten Lösungen können verlässlichere und gleichzeitig flexiblere Produktionssysteme der Zukunft entwickelt und betrieben sowie Technologien auf weitere IoT-/CPS-Domänen übertragen werden.

Der Beitrag von INTEC hierbei ist die Ankopplung, Integration und Aufbereitung der Produktionsdaten (RESPOND Objects) in eine gemeinsame Plattform. Der Schwerpunkt liegt auf einer intelligenten Handhabung der entstehenden Massendaten im Edge Gateway, dem Bereich, der zwischen Produktion und der IT Plattform liegt und Teil des Workflows wird.

Mehr Informationen über das Projekt finden Sie hier.

Erfolgreich abgeschlossene Projekte

Die Entwicklung eines Verschmutzungssensors

Im Rahmen des Vorhabens wurde ein Gesamtsystem zur reaktiven und prädiktiven Fehlererkennung für Photovoltaik-(PV)-Anlagen unter Einbeziehung einer Verschmutzungserkennung entwickelt und erprobt. Damit ermöglicht das System eine „Predictive Maintenance“, die Prognosefunktionen zur Vorhersage von Störungen einschließt.

Mehr Informationen über das Projekt finden sie hier.


Mit Hilfe der SmARPro-Wearables werden Informationen dem Mitarbeiter kontextbasiert und abhängig von seiner aktuellen Position – bspw. in Form einer Augmented Reality Darstellung – bereitgestellt. Ziel ist es, Informationen mit direktem Bezug zum betreffenden Objekt bereitzustellen.

Mehr Informationen über das Projekt finden Sie hier.